De  Fr  En  

Pro Helvetia: Ausschreibung Rencontres internationales 2019

Die «Rencontres internationales de jeunes créateurs et critiques des arts de la scène» finden jedes Jahr im Rahmen des Festival TransAmériques (FTA) vom 25. Mai bis 4. Juni 2019 in Montreal statt. Die rund dreissig Teilnehmerinnen und Teilnehmer an diesem elftägigen Seminar erwartet ein dichtes Programm, mit täglichen Vorstellungsbesuchen, Diskussionen über das Gesehene, spannenden Begegnungen, Workshops, Exkursionen in die Kulturlandschaft Montreals und vielem mehr.

 

Pro Helvetia bietet einem/r in der Schweiz tätigen Künstler/in oder Kritiker/in aus den Bereichen Theater oder Tanz die Möglichkeit zur Teilnahme am Seminar und übernimmt alle anfallenden Kosten. Die Ausschreibung richtet sich an Berufsleute zwischen 25 und 35 Jahren, die über mindestens zwei Jahre Erfahrung in der Schweiz sowie gute Französischkenntnisse verfügen. Bewerbungsfrist ist der 21. Januar 2019. Bewerbungen sind via www.myprohelvetia.ch einzureichen.

Pro Helvetia: Ausschreibung Residenzen 2020

Pro Helvetia verfügt über ein Netzwerk regionaler Verbindungsbüros in Ägypten (für den arabischen Raum), China, Indien (für den ganzen Subkontinent), Russland und Südafrika (für das Südliche Afrika). Um den kulturellen Austausch und künstlerische Kollaborationen zwischen der Schweiz und diesen Regionen zu ermöglichen, offeriert Pro Helvetia Residenzen in beide Richtungen. Die Ausschreibung 2020 ist nun offen.

 

Mehr dazu unter www.prohelvetia.ch. Bewerbungen sind in Englischer Sprache bis 1. März 2019 via www.myprohelvetia.ch einzureichen.

Internationales Forum Berlin: Open Call 2019

 

Die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia ermöglicht drei Theaterschaffenden aus der Schweiz bis 35 Jahre, vom 3. bis 19. Mai 2019 am Internationalen Forum des Berliner Theatertreffens teilzunehmen. Das Forum bietet Workshops, Theaterbesuche, Exkursionen, Lectures sowie diverse Diskussionsformate und fördert den Austausch zwischen Theaterleuten aus unterschiedlichen kulturellen Kontexten. Der Bewerbungsschluss ist am 15. Dezember 2018.

 

Weitere Informationen finden Sie hier oder unter prohelvetia.ch/internationales-forum-berlin

Der SBV fordert eine Ausnahme für Theaterberufe beim Inländervorrang

Der SBV hat zusammen mit orchester.ch eine gemeinsame Stellungnahme zur Arbeitsvermittlungsverordnung beim Bundesrat eingereicht. Er fordert eine Ausnahme der Theater- und Orchesterberufe von der Stellenmeldepflicht, weil Anstellungen in diesem Bereich ausnahmslos nach künstlerischen Gesichtspunkten erfolgen und eine Meldepflicht das gewünschte Ziel nicht erreicht.

 

Zur Stellungnahme

Interview mit Stephan Märki in Theater der Zeit

 

Ein Interview mit Stephan Märki, Präsident des Schweizerischen Bühnenverbandes, über Schweizer Kultur und Kennzahlendiskussionen in Theater der Zeit (Quelle: Theater der Zeit, Berlin, Januar 2017)

 

Zum Interview

Verein CULTURA

DACHVERBAND DER SCHWEIZERISCHEN KULTURINSTITUTIONEN

 

Der Verein CULTURA ist der Dachverband der Organisationen der schweizerischen Kulturinstitutionen und Kulturunternehmen. Er wurde gegründet mit dem Ziel, seinen Mitgliedern auf nationaler Ebene eine gemeinsame Stimme zu geben und ihre kulturpolitischen, rechtlichen und wirtschaftlichen Interessen zu vertreten.

 

weiter

Kulturcharta

SIEBEN LEITLINIEN FÜR KULTURUNTERNEHMEN

Für die Bewertung und Überprüfung der Effizienz in der Verwendung öffentlicher Mittel werden in Kulturunter­nehmen mehr und mehr betriebswirtschaftliche Evaluations- und Controlling-Systeme angewendet, die die be­sonderen Bedürfnisse der Kultur zu wenig oder gar nicht berücksichtigen. Der SBV hat sich mit dieser Problema­tik befasst und sieben Leitlinien verfasst, die nicht nur für Theater, sondern auch für andere Kulturunternehmen massgebend sein sollen.

 

Zur Kulturcharta

logo print